Meine Tipps für Bielefeld

19. Juni 2018 | 1 Kommentar | in Freizeit | Mitarbeiter | von Gastautor
See the full read

Und Bielefeld gibt es doch! Wir haben den Beweis. Im Gegensatz zur allseits bekannten „Verschwörungstheorie“ können wir belegen, dass wir Kollegen haben, die in Bielefeld arbeiten. Und wie Jan Riewe in seinen Tipps für Bielefeld beschreibt, ist ein lauer Vorsommerabend in Bielefeld ein absolutes MUSS.

Praxisluft in Übersee schnuppern

5. Juni 2018 | 0 Kommentare | in Ausbildung | Freizeit | Unternehmen | von Gastautor
See the full read

Als Teil unserer Ausbildung haben wir, Paul Lenk und Marvin Hehlert, unseren Standort in Düsseldorf für einige Wochen verlassen und uns über den großen Teich zu Sycor Americas nach Pittsburgh begeben.

Wie kann Spaß ein Unternehmenswert sein? (Teil 2)

29. Mai 2018 | 2 Kommentare | in Arbeitswelt | Mitarbeiter | Unternehmen | von Gastautor
See the full read

Letzte Woche stellte uns Martin das neue „Spaßmanagement“ der Sycor vor, doch jetzt mal im Ernst…

Wie kann Spaß ein Unternehmenswert sein? (Teil 1)

22. Mai 2018 | 1 Kommentar | in Arbeitswelt | Mitarbeiter | Unternehmen | von Gastautor
See the full read

Von den fünf Sycor Werten ist der Wert „Spaß“ derjenige, der zumindest außerhalb der Sycor am meisten diskutiert wird und am wenigsten zu einem Unternehmen zu passen scheint. Dies habe ich in den letzten zehn Jahren in vielen Gesprächen mit Externen herausgehört.

Unterwegs im Himalaya

15. Mai 2018 | 0 Kommentare | in Freizeit | Mitarbeiter | von Gastautor
See the full read

Indien ist eine total andere Welt, nicht zu vergleichen mit Deutschland oder westeuropäischen Ländern. Die wahnsinnige Hitze, die vielfältigen Farben und Menschenmassen und die ungewöhnlichen Gerüche überall. Etwas, was viele wie mich zuerst abschreckt aber dann doch in seinen Bann zieht, irgendwie.

Ausflug in eine fremde Welt – Unser China-Reiseerlebnis

24. April 2018 | 3 Kommentare | in Ausbildung | Freizeit | von Gastautor
See the full read

Es ist ein kalter Wintertag, an dem ich diesen Text schreibe. Als es vor einigen Tagen zum ersten Mal geschneit hat, musste ich sofort an die Kinder in Dali denken, die noch nie Schnee gesehen haben und war damit gedanklich wieder in einer ganz anderen Welt, die ich vor einigen Wochen kennengelernt habe: China.

Wir geben IT ein Gesicht – Mitarbeiter stellen sich vor…Volker Witzigmann

18. April 2018 | 0 Kommentare | in Arbeitswelt | Mitarbeiter | von Gastautor

Abteilung: Senior Account Manager SAP AMS, Sycor Offenburg

1. Was ist dein Spezialgebiet bei Sycor?
Ich bin verantwortlich für das Account Management/Vertrieb für SAP Application
Management Services, das aus den Elementen IT-Servicemanagement, SAP Application Support, Beratung, Projekten und Monitoring, Technologie Services, SAP Lizenzen und Lizenzwartung, sowie Spotconsulting besteht.

2. Wie lange bist du schon im Bereich SAP unterwegs?
Ich habe 1999 bei dem pharmazeutischen Unternehmen, bei dem ich damals beschäftigt war, als Inhouse Berater für SAP Produktionslogistik das erste Mal richtig mit SAP zu tun gehabt – also vor 19 Jahren! Mein Weg führte mich dann fünf Jahre lang in der SAP Beratung und Projektleitung in die
Produktions- (PP-PI+SCM) und die Vertriebslogistik (SD). Danach habe ich zehn Jahre im IT-Service Management Kunden in verschiedenen Branchen wie Pharma, Chemie, Maschinenbau und Handel betreut, bevor ich schließlich mit dem Ausbau meines vertrieblichen Schwerpunktes bei Managed Services (SAP AMS + TS) mitwirkte – inzwischen bin ich seit über drei Jahren als Account Manager SAP AMS unterwegs. Insgesamt habe ich in den 19 Jahren bei über 50 SAP-Projekten mitgewirkt.

3. Was war dein erster Kontakt zur IT?
Bei meinem ersten Arbeitgeber in der Pharmaindustrie war ich Produktionsplaner und Steuerer und habe dort auf Basis einer ausgeklügelten Individualsoftware die Produktion und die Abpackung einer für die Firma wichtigen Produktfamilie (Blockbuster) geplant, gesteuert und optimiert.

4. Welche SAP-Lösung / Modul gefällt dir am besten und warum?
SAP Supply Chain Management Lösung (SCM/APO). Darin speziell der Modulbereich PP-DS, weil ich hier auf funktionale Lösungsansätze gestoßen bin, die ich bereits zehn Jahre zuvor auf Basis der Individuallösung (Non-SAP) bei meiner ersten Stelle als Produktionsplaner genutzt, geschätzt und optimiert habe.

5. Verlässt du dich auf dein Navi?
Ja, ich verlasse mich immer auf mein Navi, jedoch schadet es nicht den Überblick zu behalten, wo ich mich grob befinde und in welche Richtung ich unterwegs bin.

6. Wenn du dich für 3 Plätze auf dieser Erde entscheiden müsstest, die dich inspirieren,
welche würden es sein?

1.       Die Alpen
2.       Der Schwarzwald
3.       Die Golfplätze, auf denen ich spiele… aktueller Favorit: Toscana Resort Castelfalfi

Muskeln aus der Steckdose

10. April 2018 | 0 Kommentare | in Freizeit | Mitarbeiter | von Gastautor
See the full read

„Warum ständig trainieren, wenn 20 Minuten locker reichen?“ Mit dieser Aussage wirbt das Fitnessstudio Bodystreet. Elektrostimulationstraining (EMS) soll mein stundenlanges Krafttraining mehrmals pro Woche komplett ersetzen. Schon nach kurzer Zeit kann ich Ergebnisse erzielen. Klingt zu schön, um wahr zu sein, oder? Um mir endgültig ein Urteil über diese neue Trainingsform zu bilden, teste ich „Fitness für Faule“ im Selbstversuch.

Wir geben IT ein Gesicht – Mitarbeiter stellen sich vor…Sebastian Schmelz

27. März 2018 | 0 Kommentare | in Allgemein | Arbeitswelt | Mitarbeiter | von Gastautor

Abteilung: Consultant SAP, Sycor Offenburg

1. Was ist dein Spezialgebiet bei Sycor?
Ich arbeite als SAP Berater, und bin spezialisiert auf die Module Instandhaltung (SAP PM) und Produktionsplanung (SAP PP). Besonders gefällt mir daran, dass immer ein sehr technischer und praxisnaher Hintergrund existiert. Ein weiterer interessanter Punkt ist das ganze Thema um „Mobility“, wobei ich mit SAP Screen Personas und SAP Fiori bereits Erfahrung sammeln konnte.

2. Wie lange bist du schon im Bereich SAP unterwegs?
Insgesamt bin ich seit ca. 6 1/2 Jahren unterwegs – genauer gesagt seit Oktober 2011. Gestartet wurde damals mittels dualem Studium, was mir einen guten Start als SAP Berater geboten hat. In der gesamten Zeit konnten bereits einige SAP-Projekte begleitet und Erfahrung gesammelt werden.

3. Wann war dein erster Kontakt zur IT?
Es hat alles damit begonnen, dass ich beschloss, mein Abitur an einem informationstechnischen
Gymnasium in Offenburg zu machen.

4. Wenn du dich für 3 Plätze auf dieser Erde entscheiden müsstest,
die dich inspirieren, welche würden es sein?

1.       Das Rauschen eines jeden Meeres.
2.       Der Grand Canyon mit seiner Stille im Innern.
3.       Der Central Park (New York) mit seiner Weltoffenheit.

Zu Besuch bei den Veilchen

21. März 2018 | 0 Kommentare | in Allgemein | Ausbildung | Mitarbeiter | von Gastautor
See the full read

Nachdem der Basketballspieler Dominic Lockhart der BG Göttingen uns am Sycor-Stand auf dem GöBit im Februar 2018 unterstützt hat, haben wir im März den Gegenbesuch angetreten. Eine Gruppe von Azubis und Schülerpraktikanten machte sich auf den Weg zum Basketball-Zentrum am Göttinger Schützenplatz, um beim Training zuzuschauen.

   1234567891011   >Letzte