Laufen, walken, gehen, schieben –  alles ist möglich

Der Kiessee in Göttingen erstrahlte am 21. Oktober beim 1. Göttinger Lichterlauf. Zugunsten des Vereins „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen e.V.“ nahmen knapp 2000 Sportler an dem Spendenlauf teil. Das Sycor-Team ließ sich dieses ungewöhnliche Lauferlebnis natürlich nicht entgehen.

Nachdem wir ein Starterlicht vom Elternhaus bekamen und selbst noch für eigene Beleuchtung sorgten, gingen wir an den Start.

Zwischen 18.00 und 20.00 Uhr liefen wir alle unterschiedlich lang und intensiv. Jeder bestimmte sein eigenes Tempo, denn eine Zeitmessung gab es nicht. Für jede gelaufene Runde (2,5 km) entschieden wir, wie viel wir an das Elternhaus spenden.

Rund um den See begleiteten uns beeindruckende Lichteffekte und unterschiedliche Musikdarbietungen. Mit Getränken und Verpflegung wurden wir am Start-/Zielbereich versorgt.

 

Autorin: Vincentina Dalies, Auszubildende Marketing