Der Salzburger Businesslauf feierte dieses Jahr sein Zehn-Jahr-Jubiläum. Mehr als 3900 (Hobby-)Athleten nahmen an dem Event teil und unter den Teilnehmern befanden sich auch zwei Teams von Sycor Austria.

Beim Businesslauf steht der Teamgedanke im Vordergrund, daher kann man auch nur als Team starten. Genauer gesagt als 3-er Team und gewertet wird die addierte Gesamtzeit der drei Läufer. Anfang Juli beschließen wir, dass wir im Sinne des sportlichen Elans und des positiven Ehrgeizes an diesem Event teilnehmen wollen. Nach erfolgreicher Registrierung beginnt sofort eine intensive Zeit der Vorbereitung: Kein Alkohol, ausgewogene Ernährung, tägliches Intervalltraining und ausgedehnte Dauerläufe, Morgenmeditation,  …. 😉
Glaubt uns sowieso keiner und stimmt auch nicht. Wobei das mit dem regelmäßigen Training eigentlich schon – motiviert durch das bevorstehende Event intensivieren wir unsere Anstrengungen und organisieren gemeinsame Lauftreffen.

Der Tag ist gekommen. Es ist 18:30 Uhr. Wir starten bei drückender Hitze und die rund 3900 Teilnehmer um uns herum tragen nicht gerade zur Kühlung bei. Im Kopf kristallisiert sich ein klarer Gedanke … ein kühles Bier, das wär‘s jetzt (zumindest mir erging es so – und ich vermute den Kollegen wohl auch). Dann ertönt auch schon der Startschuss und wir spurten los. Rund um uns Teilnehmer von anderen Firmen und auch bekannte Gesichter von einigen Kunden sind dabei. Das Streckenprofil ist angenehm flach und führt uns am Ufer der Salzach vorbei. Von Zeit zu Zeit treffen wir auf kleine Gruppen von Leuten welche uns anfeuern, teils auch mit musikalischer Untermalung. Besonders gefällt mir eine ältere Dame welche es sich mit der Ziehharmonika auf einer Bank gemütlich gemacht hat und uns ein Ständchen spielt.

Nachdem wir alle gut das Ziel erreicht haben und unseren Flüssigkeitshaushalt mit Wasser ausgeglichen haben, wird noch geduscht und wir machen uns schnell auf den Rückweg in die Firma. Dort haben die Kollegen bereits die Terrasse vorbereitet: Die Tische sind gedeckt, die Musik läuft, die Kohlen glühen und das Bier ist kaltgestellt.

Bei Steaks, kalten Getränken und guter Stimmung lassen wir den Abend ausklingen und eins ist klar, nach dem Businesslauf ist vor dem Businesslauf. Nur noch 365 Tage Zeit bis es wieder ernst wird, also rasch trainieren.

Thomas Schiefer

Autor: Thomas Schiefer (Senior Entwickler, Sycor Austria )