Als ich nach meinem Sommerurlaub meine Mails durchsah, fand ich folgendes im Postfach:  “Hallo Herr Nowack, Sie haben an der Entdeckungsreise durch die Sycor Geschäftsstrategien teilgenommen und bei der Ziehung für das Gewinnspiel GEWONNEN! :-)“ Mein erster Gedanke war: „Wo ist die versteckte Kamera?“ – aber es war tatsächlich kein Scherz.

„Sie können sich nun überlegen, wie Sie sinnvoll 2.000€ für die Sycor investieren würden, z.B. im Marketing, für die Mitarbeiter, für eine Geschäftsidee, in den Prozessen, o.ä.“  Die Entscheidung, das Geld für die Mitarbeiter einzusetzen, war schnell klar. Nur wie oder für was? Da kam mir ein Satz meines Sohnes Max wieder in den Sinn. Max wurde in der Schule einmal gefragt, was für ihn Familie bedeute und er hat darauf geantwortet: „zusammen essen!“ Zusammen Essen hat einfach eine unglaublich verbindende Kraft.

Die Idee war geboren: ein TeamEating!

Mit den Kollegen wollte ich gemeinsam schnippeln, rühren, kneten, kochen, braten, anrichten, zusammen essen, trinken und genießen. Jeder sollte das Gefühl „Wir haben zusammen etwas Schönes für uns geschafft“ mit nach Hause nehmen. Unser Geschäftsführer und Sprecher der Sycor, Marko Weinrich, gab seinen Segen zu dieser verrückten Idee und dann gingen die Vorbereitungen los. Ganz schön viel Arbeit für so ein bisschen zusammen kochen! Mit dem Naturfreundehaus in Göttingen auf dem Hagen war bald eine passende Location gefunden und mit dem 21.November 2014 ein passender Termin.

An die Töpfe, fertig, los.

Der 21. November kam und um 16:00 ging es los. Nach einer kurzen Begrüßung mit einem Glas Sekt wurden wir von Chef-Koch Ionel Catianis in kleine Gruppen eingeteilt und durften loslegen. Für jeden Gang unseres 5-Gänge-Menüs gab es eine vorbereitete „Station“ mit ausgehängtem Rezept und den Zutaten – alles war kinderleicht! Sogar das Selbermachen von Brot und Nudeln. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die Kollegen so entspannt und fröhlich bei der Arbeit, bei den Gesprächen und später beim Essen zu sehen. Für „Geistige Genießer“ gab es nach dem Essen noch eine Verkostung ausgesuchter Sorten edlen Malt Whiskys. Dafür konnte ich meinen Freund und Whisky-Experten Dr. Günther Merg gewinnen, der mit interessanten Geschichten rund um das Thema Whisky für einen gelungenen Ausklang dieses schönen Tages sorgte.

Ein toller Abend

Im Vorfeld hatte ich mich mit der Ankündigung: „Ich bin sicher, dass nach einem solchen Abend jeder satt und mit einem Lächeln nach Hause geht!“ ganz schön weit aus dem Fenster gelehnt.

Es kam wie versprochen: Alle waren satt, haben gelächelt und wer wollte, durfte sich sogar noch ein Glas Pesto mit nach Hause nehmen. Ganz herzlichen Dank an die Sycor und an Herrn Weinrich für diesen schönen Gewinn und die Unterstützung bei der Umsetzung dieser Idee. Ein ganz großes Dankschön auch an Ionel Catianis, Moritz Mönckeberg, Max Nowack und Günther Merg für ihre Hilfe bei der Organisation und ihrer aktiven Mitwirkung bei unserem TeamEating.

Viele Grüße und ich hoffe bis zum nächsten Mal…

Karl-Heinz NowackAutor: Karl-Heinz Nowack (Collaboration Solutions, Sharepoint Support)

 

 

 

 


Stimmen zum TeamEating:

„Das war ein besonders Erlebnis, wie wir alle miteinander geschnibbelt, gerührt, gedreht und gequatscht haben. Und das mit einem 5-Sterne verdächtigen Kochergebnis! Mehr Spaß und Gemeinsamkeit geht nicht.“
„Das Essen war ausgezeichnet, was ich ehrlich gesagt nicht erwartet hätte. Man sagt ja, dass viele Köche den Brei verderben. Hier war wohl das Gegenteil der Fall.“
„Der Abend ist sehr gut gelungen und ich persönlich hatte viel Spaß, vor allem bei der Zubereitung… Das Miteinander, auch auf dem engen Raum in der Küche, hat prima funktioniert! Wir haben doch tolle Kollegen, oder?“

TeamEating Rap

Kochen im Team war für uns alle ein Dream
Vorspeise, Suppe, Hauptgang, Dessert
Jedes Gericht schmeckte nach mehr
Die Location erwies sich als genau richtig
Das ist bei EatingEvents sehr wichtig
Die Verkostung zum Schluss
Verdiente auch einen Kuss
Denn edler Whisky wurde serviert
und ganz professionell probiert.
Die gesamte Orga war 1 plus
Carlo, es gab weder Verdruss noch Klage
Wir kommen wieder! Keine Frage!

Und der schönste Kommentar von einem, der nicht dabei sein konnte:
„Alle erzählen mir, ich hätte das beste Event des Jahres versäumt …. 🙂 “

Das Menü: