In der Woche vom 21.09. – 25.09.2015 fand bereits zum vierten Mal das Management Information Game – kurz MIG – bei uns am Standort Göttingen statt. Teilnehmer waren 19 Schüler des 10. Jahrgangs des Hainberg-Gymnasiums.

Ziel des Spiels ist es, fünf Tage lang die Unternehmungsleitung einer Firma zu übernehmen, ein Produkt zu „erfinden“ und bei einer Abendveranstaltung Vertretern aus unterschiedlichen Berufsgruppen, die als Jurymitglieder fungieren, das neue Produkt zu präsentieren.

Im Laufe der Woche stellten Referenten der Sycor den Schülern die wichtigsten Bereiche eines Unternehmens vor. Themen der Vorträge waren unter anderen:

– „Unternehmensziele, Unternehmensorganisation“

– „Bilanz und Erfolgsrechnung, Gewinn und Liquidität“

– „Marketing: Marktbearbeitung und Werbung“

– „Die Mitarbeiter im Unternehmen, Personalwesen“

– „Wirtschaft und Umwelt“ – Qualitätsmanagement

– „Grundlagen der Sozialversicherung“

– „Volkswirtschaftliche Einflussgrößen – Forschung und Entwicklung“

– „Aktien und Börse“

Dieses erlernte Wissen ließen die Schüler dann in ihre Unternehmensplanung einfließen. So wurden Unternehmensziele festgelegt und am Ende jedes Spieltages wurden die Unternehmensentscheidungen abgegeben.

Der Höhepunkt der Woche war dann die MIG-Abendveranstaltung am Donnerstag. Nach der Begrüßung durch Jan Karsten-Brandt als Vertreter der Sycor, sprachen auch Vertreter vom BNW (Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft), AGV (Arbeitgeber Verband) und des Hainberg-Gymnasiums ein paar Worte. Der Spielleiter des MIGs klärte die versammelten Schüler, Eltern, Lehrer, Vertreter der Wirtschaft und Sycorianer über den Ursprung des Unternehmensplanspiels auf.

Anschließend folgten die Präsentationen der „Jungunternehmer“. Trotz der anfänglichen Aufregung präsentierten alle drei Gruppen gekonnt ihre Firma und ihr Produkt – eine Hightech-Klingel – und sogar auf die schwierigen Publikumsfragen antworteten die Schüler souverän.

Nach Auszählung der Stimmen wurde das Gewinner-Team bekanntgegeben – noch nie gab es ein derart knappes Ergebnis! Bei interessanten Gesprächen und einem leckeren Buffet klang der Abend dann langsam aus. Ich hoffe, dass wir demnächst ein paar bekannte Gesichter als Praktikanten oder Azubis bei uns begrüßen dürfen und freue mich natürlich auf das nächste MIG!

Autorin: Alexandra Lemburg (Marketing Auszubildende)