Geile Musik, gut gelaunte Leute und eine Atmosphäre, die man nicht beschreiben kann: Das ist Wacken!

Ich war dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge beim Wacken Open Air und bin schlichtweg begeistert. Wir sind am Mittwoch zu acht nach Wacken gereist, um dort bis Sonntag das größte Heavy Metal Festival der Welt mitzuerleben. Übernachtet haben  wir in Zelten, so wie die meisten Festivalbesucher. Mit einem Pavillon, einem Hänger mit Kühlschrank und einem Notstromaggregat haben wir dann unser eigenes, kleines Camp gebaut. Das gesamte Festivalgelände hat mittlerweile eine Größe von knapp 240 Hektar erreicht, was einer Fläche von etwa 300 Fußballfeldern entspricht.

Das Wacken Open Air ist das größte Heavy Metal Festival der Welt, aber erstaunlicherweise auch das friedlichste. Sehr bemerkenswert ist, dass immer mehr ältere Heavy Metal Fans teilnehmen. Über 60-Jährige sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Letztes Jahr hat es sich eine 80 Jahre alte Dame im Rollstuhl nicht nehmen lassen an dem Festival teilzunehmen. Das hat mich wirklich sehr beeindruckt.

Dieses Jahr zählte das Wacken Open Air 84.500 Besucher und 134 Bands. Darunter auch absolute Größen der Metal Szene: Alice Cooper, Deep Purple und Rammstein.  Jedes Jahr steigert sich die Besucheranzahl enorm und so wundert es kaum, dass die Karten für das Wacken Open Air 2014 innerhalb von 48 Stunden komplett ausverkauft waren. Ich habe glücklicherweise noch eine Karte bekommen und werde nächstes Jahr wieder mit tausenden Heavy Metal Fans aus der ganzen Welt das Festival rocken.

Ich kann wirklich nur sagen: Unbeschreiblich! Wacken sollte man einfach mal erleben!

Autor: Rüdiger Hey (Sevice-Haustechnik)